Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Komplettlösung: nachhaltiger Hotelbetrieb mit eigenem Strom und effizienter Heizung

Komplettlösung: nachhaltiger Hotelbetrieb mit eigenem Strom und effizienter Heizung

Hotel Schäfflerwirt, Aschheim

Das Hotel Schäfflerwirt bei München unterzog die bestehende Ölheizung einer Sanierung und stieg auf einen Gasbrennwertkessel um. Zudem spart ein Blockheizkraftwerk durch die Produktion von eigenem Strom zukünftig rund 80 Tonnen CO2.

  • Hotel
  • Renovierung
  • Gas

Zentral gelegen, zwischen der Metropole München, dem Flughafen, der Allianz Arena und dem Messegelände, führt die Familie Haller seit Generationen das Traditionshotel Schäfflerwirt. Insgesamt 90 Gäste finden in den 46 individuell gestalteten Zimmern Platz. Da die in die Jahre gekommene Ölheizung nicht mehr die erwünschte Leistung lieferte, entschied sich Hotelinhaber Emmeran Haller für eine Komplettsanierung und den Wechsel auf die Hoval Gasheizung UltraGas©. Mit der Ergänzung der Trink- und Warmwasserspeicher EnerVal© und CombiVal©  deckt das Hotel Verbrauchsspitzen ab sofort optimal ab. Als Herzstück der Komplettlösung gilt das Blockheizkraftwerk (BHKW) PowerBloc EG 15. Dieses gewinnt durch einen gasbetriebenen Motor bis zu 15 kW Strom pro Stunde und reduziert so den externen Strombezug immens.

Umstellung von Öl auf Gas und eigene Stromproduktion

Hotelier Haller legt höchsten Wert darauf, sein Hotel nachhaltig weiterzuentwickeln. Aus diesem Grund entschied er sich neben der Umstellung von einer Öl- auf eine Gasheizung zusätzlich für den Einbau eines BHKWs

Dieses versorgt das Hotel inklusive der hauseigenen Wäscherei zukünftig mit selbst produziertem Strom. Die gesamte Sanierung senkt somit nicht nur die Heizkosten, sondern kommt auch der Umwelt zugute: „Die Umstellung auf die Gasheizung und die Produktion unseres eigenen Stroms durch das BHKW minimieren unsere laufenden Energiekosten erheblich und tragen gleichzeitig zu einem nachhaltigeren Betrieb unseres Hotels bei. Wir sparen ab sofort rund 80 Tonnen C02 pro Jahr und unsere monatlichen Stromrechnungen haben sich erheblich reduziert.“ Durch die Planungskompetenz von Hoval wurden alle Geräte platzsparend auf kleiner Fläche verbaut.

Nutzung von Synergien

Hoval legte bei der Planung der Komplettlösungen einen hohen Stellenwert auf das kompromisslose Zusammenspiel aller Einheiten. So passiert die Kühlung des BHKWs über das bestehende Heizungswasser. Dieses wird mit abgekühlter Temperatur durch das Kraftwerk gepumpt und im Anschluss in erwärmter Form für die thermische Heizung weiterverwendet. Produziert das BHKW mehr Strom als benötigt, wird dieser automatisch in das öffentliche Netz eingespeist.

Installation bei laufendem Betrieb

Neben der Komplettsanierung – die die Erneuerung aller Rohre, Kamine und der Elektronik umfasste – stand das Team rund um Hoval Projektleiter Matthias Hagen vor einer weiteren Herausforderung: „Der Schäfflerwirt ist in zwei Gebäude aufgeteilt, die durch eine Fernleitung miteinander verbunden sind. In der Planung galt es, einen Weg zu finden, unsere Komplettlösung in die vorhandene Infrastruktur zu integrieren. Dies ist uns ideal gelungen.“

Die Installation der neuen Geräte fand bei laufendem Hotelbetrieb statt. „Die komplette Umstellung dauerte etwa zwei Wochen. In dieser Zeit führten wir das Hotel wie gewohnt weiter, ohne Einschränkungen für unsere Gäste. So hatten sie zu jeder Zeit Zugriff auf warmes Wasser“, resümiert Emmeran Haller zufrieden über den Umbau.

Warmwasser rund um die Uhr

Die Verfügbarkeit von Warmwasser ist in einem Hotel – vor allem zu Spitzen wie morgens und abends – essenziell. Die Komplettlösung von Hoval sichert die Warmwasserbereitung. „Der Großteil unserer Gäste ist geschäftlich hier. Der Tagesrhythmus sieht bei vielen ähnlich aus; das spiegelt sich auch im Warmwasserverbrauch wider. Engpässe verzeiht der Gast nicht. Als Hotel ist es für uns daher selbstverständlich, an Lösungen zu arbeiten, die eine durchgehende Warmwasserverfügbarkeit gewährleisten. Auf unseren neuen Warmwasserspeicher EnerVal© können sich unsere Gäste und auch wir verlassen.“

Alles aus einer Hand: entscheidender Faktor

Bei der Partnersuche nach einem passenden Lösungsanbieter entschloss sich das Hotel Schäfflerwirt ohne große Überlegungen für Hoval.

Wir haben in der Familie bisher nur sehr positive Erfahrungen mit Hoval gemacht. Bei unserem Hotel war es uns daher besonders wichtig, einen Partner zu haben, auf den man sich verlassen kann.

Emmeran Haller suchte in erster Linie nach einem Anbieter, der ihm auch in der gesamten Planungsphase unterstützend und beratend zur Seite steht. „Wir haben mit Hoval ein Rundumservice von A bis Z gefunden. Die Zusammenarbeit war und ist bis heute ausgezeichnet. Während der gesamten Planungs- und Sanierungsphase war ein Ansprechpartner erreichbar und stand durchgehend zur Verfügung. Das nimmt einem als Hotelbetreiber eine große Last ab.“

Veröffentlicht im Januar 2020