Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Komfortlüftung im Mehrfamilienhaus: 22 zentral installierte Lüftungsgeräte sorgen für wohnungsweise Wärmerückgewinnung und optimale Raumluft

Komfortlüftung im Mehrfamilienhaus: 22 zentral installierte Lüftungsgeräte sorgen für wohnungsweise Wärmerückgewinnung und optimale Raumluft

Hohe Ansprüche galten bei dem Neubau mit 22 Eigentumswohnungen für die Raumluftqualität. Zentral platziert und individuell steuerbar: Die kontrollierte Wohnraumlüftung sorgt für Komfort und optimale Luftfeuchtigkeit. 

München - Aschheim, 06.09. 2023. Früher prägten Getreidespeicher das Mühlenviertel von Hattersheim am Main. Heute steht hier ein fünfstöckiges Wohngebäude mit 22 hochwertigen Eigentumswohnungen. In der Form ist es angelehnt an die historischen Getreidespeicher, doch Technik und Ausstattung sind klar zukunftsorientiert. Den Bauverantwortlichen war es wichtig, möglichst nachhaltig zu bauen. „Gewünscht war eine gediegene Ausführung mit verklinkerter Fassade, Holz-Alu-Fenstern und aufwendigen Details wie Sichtbeton und Glasgeländern im Stiegenhaus“, berichtet Armin Theiss von der f.m.a. bau GmbH, die 2020 mit dem Bau begonnen hatte und die letzte Wohnung Mitte 2022 fertigstellen konnte.

Technikzentrale unter dem Dach

Neben einer nachhaltigen Bauweise spielte auch der Komfort eine große Rolle. So liefert eine Erdwärmepumpe die Energie für die Fußbodenheizung und die Betonkernaktivierung in der Decke, die das ganze Jahr über für angenehme Raumtemperaturen sorgen. Herzstück ist das Belüftungskonzept: Jede der zwischen 75 und 120 m2 großen Wohnungen verfügt über eine Komfortlüftung mit integrierter Wärme- und Feuchterückgewinnung aus den eigenen vier Wänden. „Die Geräte stehen aber nicht in den einzelnen Wohnungen, sondern gesammelt unter dem Dach“, erläutert Theiss und nennt gleich mehrere Vorteile dieser Lösung: „Für Wartungsarbeiten muss man nicht in die Wohnungen, sondern kann Reparaturen oder den Filterwechsel einfach in der Technikzentrale erledigen. Auch die Brandschutzklappen, die jederzeit zugänglich sein müssen, befinden sich dort.“ Ein architektonischer Pluspunkt: Im Gegensatz zu wohnungsweise installierten Systemen sind keine Lüftungsöffnungen an der Fassade erforderlich.

Das Besondere an der Installation: Alle Lüftungsgeräte stehen in einer Technikzentrale unter dem Dach.

Frische Luft mit Wärme- und Feuchterückgewinnung

Peter Kröplin, Produktmanager Wohnraumlüftung Hoval Deutschland

Dennoch verfügt jede Wohneinheit über ihr eigenes HomeVent Gerät samt Verkabelung. Somit lassen sich Stromverbrauch und Wärmerückgewinnung individuell zuordnen. „Wie Heizung, Kühlung und Warmwasser kann auch die Komfortlüftung von jeder Wohnung aus ganz nach Bedarf eingestellt werden“, stellt Peter Kröplin, Produktmanager bei Hoval, klar. Er weist auf weitere technische Vorzüge bei diesem Projekt hin:
„Durch das Gebäude werden nur Zu- und Abluftleitungen, also Leitungen mit warmer Luft, geführt. Dadurch besteht keine Gefahr von Kondensatbildung. Eine Dämmung der Leitungen ist nicht nötig und dennoch entstehen keine Energieverluste.“

Brandschutzkonformer, leiser Betrieb

Wie im Passivhausbau üblich wurden die Leitungen – hier auch die Haupt-, Zu- und Abluftleitungen zu den Wohnungen – durch die Betonwände verlegt. Damit ist nicht nur der Brandschutz beim Durchgang durch fremde Geschosse gewährleistet, sondern auch ein praktisch geräuschloser Betrieb. Die Bewohner:innen bekommen so gut wie nichts mit von der Lüftung – sie bemerken nur die gute Luft. „Seit die Wohnungen bezogen wurden, gab es nur positive Rückmeldungen“, bestätigt Armin Theiss von der ausführenden Baufirma. „Das HomeVent Lüftungssystem konnte vor allem mit dem Rotationswärmetauscher und der effizienten Feuchterückgewinnung punkten“, begründet er seine Entscheidung für die Anlagen von Hoval.

Über Hoval:

Hoval zählt international zu den führenden Unternehmen für Heiz- und Raumklima-Lösungen. Mit mehr als 75 Jahren Erfahrung und einer familiär geprägten Teamkultur gelingt es der Firmengruppe immer wieder, mit außergewöhnlichen Lösungen und technisch überlegenen Entwicklungen zu begeistern. Diese Führungsrolle verpflichtet zu Verantwortung für Energie und Umwelt, der das Unternehmen mit einer intelligenten Kombination unterschiedlicher Heiz-Technologien und individueller Raumklima-Lösungen entspricht.
Darüber hinaus sind persönliche Beratung und ein umfassender Kundenservice typisch für die Welt von Hoval. Mit rund 2.300 Mitarbeitenden in 16 Gruppengesellschaften weltweit versteht sich Hoval nicht als Konzern, sondern als eine große, global denkende und agierende Familie. Hoval Heiz- und Raumklima-Systeme werden heute in über 50 Länder exportiert
Wünschen Sie weitere Presseinformationen oder zusätzliches Bildmaterial? Haben Sie Interesse an einem Interview? Wir sind gerne für Sie da.

Autor