Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Smart Home Competence Center: Mit Hoval vernetzt den Alltag erleben

Smart Home Competence Center: Mit Hoval vernetzt den Alltag erleben

Smart Home Competence Center, Stuttgart
  • Einfamilienhaus
  • Neubau
  • Wärmepumpe/Komfortlüftung

Der Begriff „Smarthome“ ist aus der heutigen digital geprägten Zeit nicht mehr wegzudenken. Die Zukunft der Haustechnik besteht aus der Vernetzung aller Geräte, die man anhand von nur einer Steuerung spielend einfach regeln kann – jederzeit und ortsunabhängig. Das Smarthome Competence Center in Stuttgart gilt als das führende Kompetenzzentrum für vernetztes Wohnen im deutschsprachigen Raum. In der Musterhausausstellung, die jährlich rund 60.000 Besucher anlockt präsentiert das Unternehmen ein voll ausgestattetes Smarthome zum Ausprobieren, um Kundinnen und Kunden die Vorteile des vernetzten Wohnens näherzubringen.

 „Wir möchten Kunden für die Funktionen einer Smarthome-Lösung begeistern. Interessierte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen zu uns, um sich von den vernetzten Lösungen zu überzeugen. Dabei steht das Erlebbarmachen bei der Besichtigung im Vordergrund. Wenn Kunden das Haus betreten und selbst die Steuerung ausprobieren, entsteht ein regelrechter Wow-Effekt“,

freut sich Nataša Rajić, Geschäftsführerin des Smarthome Competence Center, über die Begeisterung der Besucherinnen und Besucher. 

Das Ausstellungs-Smarthome ist seit Herbst 2019 mit einer Heiz- und Klimalösung von Hoval ausgestattet – bestehend aus der Luftwärmepumpe UltraSource, der Komfortlüftung HomeVent und dem Pufferspeicher EnerVal. Natürlich voll integriert und vernetzt.

Mehr Komfort durch smarte Haustechnik von Hoval

Unabhängig ob Häuslebauer, Sanierer, Architekten oder Elektriker – die Anforderungen an die Bedienung der Heiz- und Raumklimatechnik haben sich in den letzten Jahren gewandelt, betont Hoval Vertriebsleiter Claudio Corrado:

"Die bequeme und einfache Steuerung der hauseigenen Heiz- und Klimatechnik wird Kunden und Kundinnen immer wichtiger. Die Zeiten, in denen man zum Regeln der Heizung in den verstaubten Heizraum im Keller gehen musste, sind eindeutig vorbei. Alle unsere Geräte lassen sich einfach in ein Smarthome integrieren – so gewinnt das Leben in den eigenen vier Wänden weiter an Komfort." 

Die eingebaute Lösung bündelt alle bestehenden Kompetenzbereiche von Hoval – Heizen, Kühlen und Lüften. Die smarte Vernetzung der Geräte spart dabei zusätzlich Energie. So passt die Hoval Wärmepumpe UltraSource ihren Betrieb automatisch an die Wetterprognose für den eigenen Wohnort an. Entsteht dennoch ein Überschuss an Energie, wird diese im Pufferspeicher EnerVal zwischengelagert.

In den Sommermonaten sorgt die Wärmepumpe für kühle Räume.
Gleichzeitig versorgt das Komfortlüftungssystem HomeVent die Räume mit frischer Außenluft, die dank CoolVent im Wärmetauscher von der Abluft gekühlt wird.

Die Zukunft des digitalen Wohnens ist nachhaltig

Der Fokus der Smarthome-Technologie liegt neben dem erweiterten Komfort der Bewohner auch auf der Nachhaltigkeit. Denn das vernetzte Wohnen vereinfacht es, den persönlichen ökologischen Fußabdruck auch in den eigenen vier Wänden möglichst klein zu halten. Neben der automatischen Anpassung des Heizbedarfs werden beispielsweise alle Lichter und Elektrogeräte beim Verlassen des Hauses ausgeschaltet. Das spart Strom und somit auch Geld. Zudem steigt das Interesse an der Integration von Photovoltaikanlagen, um den benötigten Strom für das Smarthome mit selbst produzierter Solarenergie abzudecken, immer weiter an.

Zusammenarbeit mit Handschlagqualität

Nataša Rajić sieht die Aufgabe des Smarthome Competence Center darin, eine Brücke zwischen den Produktherstellern wie Hoval und interessierten Kunden zu bauen. Anhand individueller und kompetenter Beratung arbeitet das gesamte Team an maßgeschneiderten Lösungen für die jeweiligen Bauvorhaben – auch in enger Abstimmung mit Hoval.

„Rund 80 Prozent unserer Kunden beginnen mit der Planung des Smarthomes noch vor dem Bau – das ist der ideale Zeitpunkt, um alle Anforderungen zu berücksichtigen und über die von uns zur Verfügung gestellte Smarthome-Systemsteuerung Eisbär SCADA in die digitalSTROM Plattform zu integrieren. Mit Hoval haben wir einen starken Partner, der uns bei der Umsetzung unserer Lösung kompetent unterstützt und höchste Qualität der Produkte gewährleistet.“

 Veröffentlicht im April 2020