Erfolgreich

Ihre Produktauswahl wurde erfolgreich zu den Vorlagen hinzugefügt und kann jederzeit wieder bearbeitet werden. Alle Warenkorb-Vorlagen finden Sie hier.

Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.
Um dieses Produkt zu bestellen, bitte einloggen.

Zum Warenkorb gehen
Zubehör

HovalSupervisor

PV_hoval_supervisor

Ethernet-Anbindung

2044995
Ethernet-Anbindung TopTronic E Fernwärme com - Kommunikations-ModulErweiterung zum TopTronic E BasisModul Fernwärme com - TCP/IP-Schnittstelle zur Kommunikation mit der Leittechnik HovalSupervisor - Hutschienenmontage direkt neben dem BasisModul - Anschluss an das BasisModul über Flachbandkabel - Abmessungen: 46 x 125 x 51 (L x B x H)

Repeater TopTronic E Fernwärme com LonBus

2045034
Repeater TopTronic E Fernwärme com LonBus - Repeater als elektrischer Signal- verstärker des LON-Bus-Netzwerkes - Dient zur Vergrösserung der Reichweite des Signals bei langen Distanzen zwischen der Leitzentrale und den einzelnen ReglerModulen TopTronic E BasisModul Fernwärme com - Positionierung der Repeater abhängig vom Datennetzwerk (Verlegeart, Kabeltyp, Länge usw.) an unterschiedlichen Stellen im Netzwerk - Spannungsversorgung 230 VAC - Abmessungen: 71 x 92 x 60 (L x B x H)

Router TopTronic E Fernwärme com - CAN Bus

6047303
Router TopTronic E Fernwärme com - CAN Bus - Schnittstelle zwischen dem Hoval LONBus Netzwerk und HovalSupervisor - Schnittstelle zwischen dem Hoval TCP/IP-Netzwerk und HovalSupervisor - Dient als physikalische Schnitt- stelle zwischen dem Datenstrom des Fernwärmenetzes und z.B. einem Leit- rechner mit TCP/IP- Schnittstelle - Möglichkeit zur Aufschaltung von Differenzdruckfühlern durch variable Eingänge 0 - 10 V oder 0/4 - 20 mA - Router einbaubar im Schaltschrank mit Hutschienenmontage -Temperatur und Druckregler f. bis zu fünf Stränge od. fünf Heizkreise - Abmessungen: 355 x 120 x 75 (L x B x H)

Datendose TTE FWcom LonBus inkl. Blitzschutz

2061738
Datendose TTE FWcom LonBus inkl. Blitzschutz Datendose zum Verklemmen des Fern- meldekabels beim Hausanschluss. Integrierter Blitzschutz. Anschluss hat nach den entsprechenden gültigen Vorgaben zu erfolgen. Datendosen müssen auch bei Blind- anschlüssen installiert werden. 1 Stück Eingangsblock 13-polig. 2 Stück Abgangsblöcke je 13-polig. 2 Stück Abgänge 3-polig zu Regler und Repeater. Feuchtraumdose IP55, inkl. 10 Stufennippel. Abmessungen: 180 x 140 x 75 (L x B x H)

SW-Lizenz TopTronic supervisor

2053182
SW-Lizenz TopTronic supervisor -TopTronic supervisor dient zur Visualisierung der Systemzustände, der Fehlermeldungen, der Ist- und Sollwerte, zur grafischen Darstellung der Energiezentrale und der Netzregelung um eine Analyse von Abläufen vollziehen und weiterführend eine Optimierung durchführen zu können. -im Detail sind dies folgende Funktionen: -Gesamt- Projektübersicht mit allen Reglern und angeschlossenen Wärmezählern, Netz-Temperaturen und Netzdrücken -Anzeige des hydraulischen Schema der Kunden mit den darin enthaltenen Werten, d.h. für jede einzelne angeschlossene Fernwärme- Übergabestation wird das mit- gesteuerte Sekundärnetzwerk separat, inkl. der aufgenommenen physikalischen Größen (Druck, Temperatur, Durchfluss, Wärmezähler) visualisiert -Sortierung der Abnehmerübersicht nach Namen, momentaner Leistungen, momentanen Durchflüssen, Vor- und Rücklauftemperaturen, Speicher- temperaturen und Wärmezählerdaten -Visualisierung der Gesamt abgenommenen Wärmemenge, der momentanen Leistung, der abgenom- menen Wärmemenge des Fernwärme- netzes der aktuellen Heizsaison -Statistische Auswertung von erfassten und archivierten Daten über Linienschreiber und Tabellen, wobei Zählerstände über die MBus-Schnittstelle am Wärmezähler ausgelesen werden -Erfassung aller einstellbaren Parameter, Schaltzeiten, Zählerdaten, Temperaturen der Fühler und Schalterstellungen (Betriebsartenschalter) inkl. Dem Eventspeicher der einzelnen Fernwärmeregler TopTronic com -Zentrale Synchronisierung von Datum/Uhrzeit der Regler TopTronic com durch das Leitsystem TopTronic supervisor -Direktes Setzen von Ausgangs- relais oder Aktivieren von Heizkreisen des Reglers über die TopTronic supervisor -Kommunikationsauswertung zwischen Regler und der Leittechnik TopTronic supervisor mit Fehleranalyse -Anzeige von externen Differenz- druckgeber oder Druckfühlern über freie, analoge Eingänge an Fernwärmereglern TopTronic com -Vollständige Alarmbehandlung, d.h. Protokollierung sämtlicher Alarme wie Fühlerbruch, Kommunikationsfehler etc. mit Datum und Uhrzeit und Weiterleitung der Meldungen -Optimierung der Wirtschaftlich- keit und Energieverteilung durch Steuern von externen Energiequellen, indem Verbraucher zu- oder abgeschaltet werden. -Optionale Anzeige des Netzplanes, Siedlungs- oder Stadtplanes und direkte Anwahl des Abnehmers mit Darstellung der Wärmezählerdaten und des Funktionsschalters -Optionale Anzeige des Heizhauses mit der Visualisierung der einzelnen Wärmeerzeuger, System- komponenten und den dazugehörigen Informationsgrössen -Optionale Aufschaltung von Warn- meldungen von Leckwarngeräten auf die TopTronic supervisor -Optionale Aufschaltung einer WebCam zur optischen Überwachung diverser Anlagenteile -Optionale Nutzung der QM-Schnittstelle, d.h. Auswertung aller Kunden und heizhausrelevanten Daten und Export in das dafür vorgesehene QM Dokument -Grundsätzliche Funktionen des Systems: -Zentrales Firmware- Update für alle angeschlossenen Regler Optional können mehrere Benutzer durch das integrierte Multi-User-System gleichzeitig auf das System zugreifen -Der Zugriff über Smartphone, Tablet PC oder Display mit Web browser ist ohne der Installation von zusätzlicher Software möglich -Alle Kunden- und Wärmezählerdaten werden verschlüsselt von den einzelnen Reglern zur Leittechnik TopTronic supervisor übertragen, sodass keine Verbrauchs –oder Kundendaten von Dritten aufgezeich- net oder manipuliert werden können. -der Datenaustausch zwischen verschieden Systemen (ERP oder übergeordneten Systemen) ist über einen OPC UA Server möglich -Sämtliche Funktionen unterliegen der Benutzerberechtigungsprüfung, hierbei sind unterschiedliche Levels vorhanden (Anlagenbetreuer, Energieversorger, Kundendienst, Systemadministrator) -Über das Internet ist eine Fern- diagnose und Wartung des gesamten Systems des Kunden möglich, bzw. können softwarespezifische Änderungen in der Applikation durchgeführt werden Export aller Energiedaten in Standardformate für die Weiterverarbeitung Grafische Effizienz Übersicht der Anlagen Zeitraum Verbrauchsanalyse Durchflussmanagement zur Optimierung der Netzauslastung Übersicht der WW-Ladezeiten zur Optimierung Lastgänge Übersicht der Heizkreis Schaltzeiten zur Optimierung der Lastgänge Grafische Energieverbrauchs Gegenüberstellung verschiedener Anlagen Wetter Prognose Energiebilanz für Energiezentralen, Energieerzeuger und Fernwärmenetze Email Benachrichtigungen über verschiedene Sytsemzustände Eine Projektverwaltung für mehere Projektstandorte ist optional möglich Optionale Standardisierte Visualisierung von Hoval Energieerzeuger Es gelten unsere Software Lizenzbedingungen

SW-Lizenz TTsupervisor Beckhoff-SPS

2053024
SW-Lizenz TTsupervisor Beckhoff-SPS -TopTronic supervisor in einer reduzierten Variante für die Installation auf dem Webserver einer Beckhoff SPS Wird zur Regelung umfangreicher Energiezentralen verwendet -Visualisierung einer Energiezentrale oder der Netzpumpenstation direkt vor- Ort unabhängig von der Verbindung zur zentralen Leittechnik TopTronic supervisor, gleich- zeitige vollständige Integration in die zentral vorhandene Leittechnik (vorausgesetzt wird die Lizenz zur Visualisierung der Energiezentrale) -Integriertes Alarmmanagement -Integrierter Linienschreiber für einen eingeschränkten Zeitraum (abhängig Speicher und Anzahl Datenpunkte) Es gelten unsere Software Lizenzbedingungen

SW-Lizenz TTsupervisor Paket Schmid

6034159
SW-Lizenz TTsupervisor Paket Schmid Besteht aus: - SW-Lizenz TopTronic supervisor Visualisierung Energiezentrale inkl. Lizenz - Einrichtung QM inkl. Lizenz - Lizenz zur Schmid- Visualisierung SW-Lizenz TopTronic supervisor - TopTronic supervisor dient zur Visualisierung der Systemzustände, der Fehlermeldungen, der Ist- und Sollwerte, zur grafischen Darstellung der Energiezentrale und der Netzregelung um eine Analyse von Abläufen vollziehen und weiterführend eine Optimierung durchführen zu können. - im Detail sind dies folgende Funktionen: - Gesamt- Projektübersicht mit allen Reglern und angeschlossenen Wärmezählern, Netz-Temperaturen und Netzdrücken - Anzeige des hydraulischen Schema des Abnehmers mit den darin enthaltenen Werten, d.h. für jede einzelne angeschlossene Fernwärme- Übergabestation wird das mit- gesteuerte Sekundärnetzwerk separat, inkl. der aufgenommenen physikalischen Größen (Druck, Temperatur, Durchfluss, Wärmezähler) visualisiert - Sortierung der Abnehmerübersicht nach Namen, momentaner Leistungen, momentanen Durchflüssen, Vor- und Rücklauftemperaturen, Speicher- temperaturen und Wärmezählerdaten - Visualisierung der Gesamt abgenommenen Wärmemenge, der momentanen Leistung, der abgenom- menen Wärmemenge des Fernwärme- netzes der aktuellen Heizsaison - Statistische Auswertung von erfassten und archivierten Daten über Linienschreiber und Tabellen, wobei Zählerstände über die MBus-Schnittstelle am Wärmezähler ausgelesen werden - Erfassung aller einstellbaren Parameter, Schaltzeiten, Zählerdaten, Temperaturen der Fühler und Schalterstellungen (Betriebsartenschalter) inkl. Dem Eventspeicher der einzelnen Fernwärmeregler TopTronic com - Zentrale Synchronisierung von Datum/Uhrzeit der Regler TopTronic com durch das Leitsystem TopTronic supervisor - Direktes Setzen von Ausgangs- relais oder Aktivieren von Heizkreisen des Reglers über die TopTronic supervisor - Kommunikationsauswertung zwischen Regler und der Leittechnik TopTronic supervisor mit Fehleranalyse - Anzeige von externen Differenz- druckgeber oder Druckfühlern über freie, analoge Eingänge an Fernwärmereglern TopTronic com - Vollständige Alarmbehandlung, d.h. Protokollierung sämtlicher Alarme wie Fühlerbruch, Kommunikationsfehler etc. mit Datum und Uhrzeit und Weiterleitung der Meldungen - Optimierung der Wirtschaftlich- keit und Energieverteilung durch Steuern von externen Energiequellen, indem Verbraucher zu- oder abgeschaltet werden. - Optionale Anzeige des Netzplanes, Siedlungs- oder Stadtplanes und direkte Anwahl des Abnehmers mit Darstellung der Wärmezählerdaten und des Funktionsschalters Optionale Anzeige der Energiezentrale mit der Visualisierung der einzelnen Energieerzeuger, System- komponenten und den dazugehörigen Informationsgrössen - Optionale Aufschaltung von Warn- meldungen von Leckwarngeräten auf die TopTronic supervisor - Optionale Aufschaltung einer WebCam zur optischen Überwachung diverser Anlagenteile - Optionale Nutzung der QM-Schnittstelle, d.h. Auswertung aller Kunden und heizhausrelevanten Daten und Export in das dafür vorgesehene QM Dokument - Grundsätzliche Funktionen des Systems: - Zentrales Firmware- Update für alle angeschlossenen Regler Optional können mehrere Benutzer durch das integrierte Multi-User-System gleichzeitig auf das System zugreifen - Der Zugriff über Smartphone, Tablet PC oder Display mit Web browser ist ohne der Installation von zusätzlicher Software möglich - Alle Kunden- und Wärmezählerdaten werden verschlüsselt von den einzelnen Reglern zur Leittechnik TopTronic supervisor übertragen, sodass keine Verbrauchs –oder Kundendaten von Dritten aufgezeich- net oder manipuliert werden können. - der Datenaustausch zwischen verschieden Systemen (ERP oder übergeordneten Systemen) ist über einen OPC UA Server möglich - Sämtliche Funktionen unterliegen der Benutzerberechtigungsprüfung, hierbei sind unterschiedliche Levels vorhanden (Anlagenbetreuer, Energieversorger, Kundendienst, Systemadministrator) - Über das Internet ist eine Fern- diagnose und Wartung des gesamten Systems des Kunden möglich, bzw. können softwarespezifische Änderungen in der Applikation durchgeführt werden Visualisierung Energiezentrale + Lizenz - Erstellung eines anlagen- bezogenen Schemas für die Energiezentrale mit den vorhandenen Energieerzeugern den Systemkomponenten wie Pufferspeicher, Netzpumpen etc. - Aufschaltung und Integration des Schemas auf die Leittechnik TopTronic supervisor - Darstellung der Stati der einzel- nen Komponenten, d.h.Visualisierung ob Energieerzeuger oder Netzpumpen ein- oder ausgeschaltet haben - Darstellung sonstiger Informa- tionsgrössen, wie z.B. diverse Fühlerwerte in der Visualisierung zur besseren Veranschaulichung der aktuellen Situation in der Energiezentrale - Vorausgesetzt werden die Verfüg- barkeit der einzelnen Datenpunkte der einzelnen Energieerzeuger und sonstiger Systemkomponenten Einrichtung QM + Lizenz - Für das QM liefert die QM- Schnittstelle der TopTronic supervisor relevante Daten über das gesamte Fernwärmesystem Kunden und Daten der Energiezentrale Daten können auf TopTronic supervisor inkl. Angabe des Zeitraums ausgewählt und für das dafür vorgesehene QM- Dokument exportiert werden - Vollständige Integration in die TopTronic supervisor Lizenz zur Schmid- Visualisierung - auf Schmid- anlagen zugeschnittene Anlagen- Visualisierung - grafische Darstellung vom Querschnitt der Energieerzeuger inkl. Live- Trend - Anzeige der Betriebsmeldungen des Schmid-Energieerzeugers - Linienschreiber für Alle Daten des Schmid-Energieerzeugers - Tabellarische Auswertung aller Daten des Schmid-Energieerzeugers - Betriebsstunden- Statistik - Anzeige von Strom- und Wärmemengen- zählern - Achtung:ModBus- und mBus-Schnittstelle bauseits erforderlich

Hoval OPC UA Server

2056072
Hoval OPC UA Server - Dient als Schnittstelle zwischen dem Hoval Fernwärmenetz und dem Leitsystem des Kunden - Hoval OPC UA Server baut die Verbindung zwischen dem TopTroniccom- Router und den Fernwärmereglern TopTronic com auf - zur Kommunikation ist immer ein TopTronic com Router notwendig! - ein verteilter Einsatz im Netzwerk d.h. OPC-Client und OPC UA Server auf verschiedenen Rechnern ist möglich - die Kommunikation mit gängigen Sicherheitsverfahren beinhaltet Authentifizierung und Autorisierung, Verschlüsselung und Datenintegrität durch Zertifikate. - zur Kommunikation über das Internet wird eine VPN-Verbindung empfohlen. - die minimale Übertragungsrate zur Kommunikation zwischen OPC UA Server und TopTronic Router beträgt 40 kbit/s - Pro OPC UA Server können max. 99 Stück TopTronic com Router installiert werden - Anzahl von möglichen OPC-Clients ist lediglich durch die Rechnerkapazität begrenzt Unterstützte Betriebssysteme: - MS Windows 8.1 Pro (32bit oder 64bit) - MS Windows 7 Pro (32bit oder 64bit) - MS Windows 10 Pro (32bit oder 64bit) - MS Windows Server 2008 R2 - MS Windows Server 2012 Unterstützte OPC-Spezifikationen: Anmeldung an OPC Server erfolgt durch - Benutzername und Passwort (Secure) - Benutzername und Passwort (Secure) mit Basic 256 Server akzeptiert alle Sicherheitsmodi - Keine Verschlüsselung - Basic 128 RSA 15 (Signiert) - Basic 256 (Signiert) - Basic 128 RSA 15 (Signiert und verschlüsselt) - Basic 256 (Signiert und verschlüsselt)

Visualisierung Heizhaus + Lizenz

6031116
Visualisierung Energiezentrale + Lizenz -Erstellung eines anlagen- bezogenen Schemas für die Energiezentrale mit den vorhandenen Energieerzeugern den Systemkomponenten wie Pufferspeicher, Netzpumpen etc. -Aufschaltung und Integration des Schemas auf die Leittechnik TopTronic supervisor -Darstellung der Stati der einzel- nen Komponenten, d.h.Visualisierung ob Energieerzeuger oder Netzpumpen ein- oder ausgeschaltet haben -Darstellung sonstiger Informa- tionsgrössen, wie z.B. diverse Fühlerwerte in der Visualisierung zur besseren Veranschaulichung der aktuellen Situation in der Enrgiezentrale -Vorausgesetzt werden die Verfüg- barkeit der einzelnen Datenpunkte der einzelnen Wärmeerzeuger und sonstiger Systemkomponenten Es gelten unsere Software Lizenzbedingungen

SW-Update TTsupervisor +Installation

6031117
SW-Update TTsupervisor+Installation -Durch die sukzessive Weiterent- wicklung der TopTronic supervisor werden Software- Erweiterungen laufend durchgeführt -SW-Updates können nachträglich nicht jedem Kunden automatisch zur Verfügung gestellt werden, aber der Kunde erhält die Möglichkeit diese zu beantragen -Jedes SW-Update beinhaltet eine ausgewiesene Anzahl und Beschrei- bung von hinzugekommenen Funktionen -Mit dem Kauf des Updates erhält der Kunde das Recht die neu hinzu- gekommenen Funktionen zu nutzen -Das SW-Update wird auf dem Leitrechner des Kunden installiert, 1 Tag Installationsaufwand ist im Paket mit inbegriffen Es gelten unsere Software Lizenzbedingungen

Aufschaltung Regler inkl. Lizenz

6034714
Aufschaltung Regler inkl. Lizenz - Aufschaltung und Integration der Abnehmer auf die Leittechnik TopTronic supervisor - Anlegen der Abnehmerdaten (Name, Telefonnummer, Adresse, Zusatzinformationen…) - Ggf. Einrichtung der Koordinaten zur Position des Abnehmers im Netzplan - Überprüfung der Verbindungs- qualität vom Leitrechner zum Fernwärmeregler - Einrichtung der Exportfunktionen - Abnehmerfunktionalität auf TopTronic supervisor: - Dokumentenverwaltung (Inbetriebnahme- Protokolle, Wärmeverträge usw.) für jeden Abnehmer auf TopTronic supervisor - Möglichkeit zur Eingabe von Kunden, Rechenwerksnummern und Abrechnungsnummern pro Abnehmer für externes Abrechnungsfile - Eingabe einer min. und max. Wärmeabnahme je Regler pro Tag inkl. Alarmierung bei Abweichung - Statistische Auswertung je Abnehmer für alle Soll-, Ist- und Wärmezählerwerte (Linienschreiber und tabellarisch) - Auswertung des Monatsverbrauches mit Gegenüberstellung zum Vorjahr - Auswertung der CO2-Bilanz - Energieampelsystem mit Anzeige über die Wirtschaftlichkeit der Anlage - Protokollierung sämtlicher Tätig- keiten wie z.B.: die Veränderung von Sollwerten und der Zugriffe über die TopTronic supervisor mit unterschiedlichen Benutzernamen (inkl. Datum, Uhrzeit, Benutzer, alter Wert, neuer Wert) - Übersicht und Veränderbarkeit aller momentanen Schalterstellungen (Funktionsschalter, und Raum- geräten) aller Reglerparameter und aller Heiz- Urlaubs- Zirkulations- und Speicherladezeiten - Automatische grafische Konfiguration der Kundenanlage zur Visualisierung am Leitrechner bei Inbetriebnahme eines Reglers

Erstellung Netzplan + Lizenz

6031118
Erstellung Netzplan + Lizenz -Erstellung eines Netzplanes, Siedlungs- oder Stadtplanes mit der Platzierung jedes Abnehmers über deren Koordinaten und der Möglich- keit zusätzliche Layer einzublenden -Anzeige der wichtigsten Informa- tionen (Adresse, Betriebsart, bezogene Wärmemenge, aktuelle Vor- und Rücklauftemperatur) zu diesem Abnehmer in der Übersicht des Plans -Geographische Platzierung des Heizhauses in der Übersicht -Möglichkeit zum direkten Einstieg auf den Abnehmer oder das Heizhaus über die Übersicht -Vollständige Integration des Netzplans in die TopTronic supervisor Es gelten unsere Software Lizenzbedingungen

Aufschaltung Leckwarnung + Lizenz

6031119
Aufschaltung Leckwarnung + Lizenz -Aufschaltung der Information eines bzw. mehrerer Leckwarngeräte auf TopTronic supervisor -Vollständige Integration des Netzplans in die TopTronic supervisor durch Visualisierung der Fehlermeldung an der Benutzer- oberfläche und Abarbeitung des Fehlers über das Alarmmanagement -Über Eingänge am Regler Top Tronic com werden an verschiedenen exponierten, zu überwachenden Stellen im Fernwärmenetz die Relaisausgänge der Leckwarngeräte aufgeschaltet Es gelten unsere Software Lizenzbedingungen

Aufschaltung WebCam + Lizenz

6031120
Aufschaltung WebCam + Lizenz -Überwachung diverser Anlagenteile des Fernwärmenetzes mittels WebCam -Aufschaltung des Videosignals einer bzw. mehrerer WebCams auf TopTronic supervisor und auswählbar über ein separates Menü -Vorausgesetzt wird der korrekte Zugriff auf die entsprechenden Datenpunkte der Webcam(s) -Vollständige Integration in die TopTronic supervisor, jedoch ohne Datenspeicherung Es gelten unsere Software Lizenzbedingungen

Einrichtung QM + Lizenz

6031121
Einrichtung QM + Lizenz -Für das QM liefert die QM- Schnittstelle der TopTronic supervisor relevante Daten über das gesamte Fernwärmesystem -Kunden- und heizhausrelevante Daten können auf TopTronic supervisor inkl. Angabe des Zeitraums ausgewählt und für das dafür vorgesehene QM- Dokument exportiert werden -Vollständige Integration in die TopTronic supervisor Es gelten unsere Software Lizenzbedingungen