Hoval Partner Fahrt Süd West in die Schillerstadt Marbach am Neckar

Kennen Sie Marbach? Marbach am Neckar ist eine Stadt etwa 20 Kilometer nördlich von Stuttgart. Sie gehört zum Landkreis Ludwigsburg. Rund 15.000 Menschen leben dort. So weit, so idyllisch. Doch die Stadt hat einen sehr berühmten Mann hervorgebracht. Marbach ist bekannt als Geburtsstadt des Dichterfürsten Friedrich Schillers. Am 10. November 1759 kam er als zweites Kind des Offiziers und Wundarztes Johann Caspar Schiller und dessen Ehefrau Elisabetha Dorothea Schiller in der Niklastorstraße 31 zur Welt.

Schillerspuren finden sich in der Stadt Marbach auf Schritt und Tritt - nicht nur am Geburtshaus oder auf der Schillerhöhe beim Schiller-Nationalmuseum und dem Schiller-Denkmal. Wer den Dichter will verstehen, muss in Dichters Lande gehen! Grund genug, mit der Hoval Partner Fahrt Süd West an diesen pittoresken Ort zu kommen. Der Treffpunkt für die fröhliche Hoval-Reisegruppe war das wunderschöne Schlosshotel Monrepos in Ludwigsburg. Inmitten einer 250 Hektar großen Parkanlage mit Schloss, See, Golf- und Reitplatz wurde sich für die bevorstehende Schiller-Führung mit Kaffee und Kuchen gestärkt. Von dort aus ging es mit Taxen in die 15 Kilometer entfernte Schillerstadt am Neckar.

Die Fremdenführerin Frau Widmann erwartete die Hoval-Gruppe in originaler Tracht. Die erste Station der Führung war das Schiller-Geburtshaus. Hier wurde Friedrich Schiller 1759 geboren und verbrachte dort seine ersten, prägenden sechs Lebensjahre. Die malerische Gassen und gut erhaltenen Fachwerkhäuser lassen erahnen, wie der kleine Schiller aufwuchs. Die Museen, Parks sowie das Geburtshaus eines weiteren bekannten Sohnes der Stadt, dem Astronomen Tobias Meyer, sorgen für einen kurzweiligen Aufenthalt. Die gesamte Marbacher Altstadt steht übrigens unter Naturschutz.

Nach der Kultur ging es zum handfesten Teil der Fahrt über: Ein Bierseminar wartete in die Salzscheuer Brauerei. Der Wirt Dieter Baader unterhielt die Gruppe in seiner sehr netten, lustigen, humorvollen und fast schon kabarettistischen Art. Das selbstgebraute, obergärige Kellerbier ist nicht nur sehr gut, sondern auch sehr bekömmlich. Im Anschluss wurde für das leibliche Wohl gesorgt: ein kaltes und warmes Buffet ließ keine Wünschen offen. Gegen 23 Uhr ging es per Transfer wieder zurück zum Schlosshotel Monperos nach Ludwigsburg.

Die schöne laue Sommernacht wurde genutzt, um im Hotelgarten unter freiem Himmel noch einen Absacker zu nehmen und den schönen Tag Revue passieren zu lassen: Herrliches Wetter, strahlender Sonnenschein, gute Stimmung und nette Gespräche sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm haben alle sehr genossen. Nach einem gemeinsamen Frühstück fuhren die Teilnehmer in ein sonniges Wochenende. 

 
Schliessen

Mehr Information


Cookies

Ein Cookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von einer von Ihnen besuchten Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch, wie Ihre bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So finden Sie sich auf der Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen. Cookies spielen eine wichtige Rolle. Ohne sie wäre das Surfen im Web oft frustrierend.


Nutzungsbedingungen

Datenschutzerklärung

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.