12.03.2013

Hoval ProcessLine reduziert den Bedarf an Heizenergie um bis zu 98% gegenüber Systemen ohne Wärmerückgewinnung.

Prozesse vernetzen und sparen lautet die Erfolgsformel für Unternehmen, die Wert legen auf energieeffiziente und umweltschonende Fertigungs­prozesse. Hoval hat die Lösung dafür und verbindet in seiner jüngsten Systemlösung Hoval ProcessLine die Prozesse der Abluftreinigung, Wärmerückgewinnung und Raumklimatisierung

Soll die Schadstoffkonzentration gesetzlich vorgeschriebene Grenzwerte nicht überschreiten, muss die Abluft von Werkzeugmaschinen abgesaugt und gereinigt werden. Diese Maschinenabluft ist wärmer als die Raumluft, da ihr der Bearbeitungsprozess Energie zuführt. Hoval ProcessLine reinigt die Prozess­abluft nicht nur, sondern entzieht ihr die Wärme und überträgt diese Energie sauber und sicher auf die zugeführte Außenluft.

Diese Energieeffizienz reduziert den Verbrauch auf ein absolutes Minimum. Eine Referenzhalle im deutschen Stuttgart würde ohne Wärmerückgewinnung pro Jahr 81‘095 kWh zur Temperierung der Außenluft verbrauchen. Ein System mit Wärmerückgewinnung aus der Raumluft würde bereits eine Einsparung von 73 % bringen. Hoval ProcessLine mit seiner Wärmerückgewinnung aus der Prozessabluft senkt den Energieverbrauch sogar um 98% auf 1690 kWh pro Jahr.

Dadurch amortisiert sich das System Hoval ProcessLine in maximal drei Jahren. Die Energieersparnis geht bereits nach ebenso kurzer Zeit in die Zehntausende von Euro.

Das neue, dezentrale System in modernen Produktionshallen sieht heute so aus: In unmittelbarer Nähe der einzelnen Maschinengruppen sind je zwei kompakte Geräte positioniert. Das eine sorgt für die Abluftreinigung, das andere für die Zufuhr von Außenluft, die Entsorgung von Abluft und gleichzeitig für die Wärmerückgewinnung aus der gereinigten Prozessabluft. Die zu- und abführenden Rohre und Kanäle werden direkt dezentral zu und von den Geräten über Dach geführt. Das bedeutet deutlich kürzere Wege im Vergleich zu einem Rohrleitungs- und Kanalnetz einer Zentralanlage. Vor allem aber werden die Synergien aus den einzelnen Prozessen optimal genutzt und im Betrieb wird Energie und Geld gespart.

Das System ProcessLine vernetzt die Absaugung und Reinigung von Prozessabluft mit der Raumlüftung und -klimatisierung .Im öldicht ausgeführten Plattenwärmeaustauscher wird die in der Abluft enthaltene Wärmeenergie direkt auf die Zuluft übertragen.

Je nach Art der Schadstoffbelastung werden verschiedene Technologien der Abluftreinigung eingesetzt und mit der Wärmerückgewinnung sowie der Raumlufttechnik kombiniert

Medien-Kontakte: 

Liechtenstein

Alina Ivanescu

alina.ivanescu@hoval.com

Tel. +423 399 2665

Fax +423 399 2363

Hoval Aktiengesellschaft

Austrasse 70

9490 Vaduz

Tel. +423 399 2400

 

Schweiz

Roland Boss

roland.boss@hoval.ch

Tel. +41 (44) 925 61 11

Fax +41 (44) 923 62 56

Hoval AG

General Wille-Str. 201

8706 Feldmeilen

Deutschland

Heike Mahler

heike.mahler@hoval.com

Tel. +49 (0) 89 922097 128

Fax + 49 (0) 89 922097 840

Hoval GmbH

Humboldtstrasse 30

85609 Aschheim

Tel. +49 (0) 89 922097 0

 

Österreich

Thomas Bacik

klimatechnik@hoval.at

Mobil +43 (0)664 600 555 911

Fax +43 (0)50 365 99 5911

Hoval Gesellschaft mbH

Hovalstrasse 11

4614 Marchtrenk

Tel. +43 (0)50 365 0

 

 
Schliessen

Mehr Information


Cookies

Ein Cookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von einer von Ihnen besuchten Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch, wie Ihre bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So finden Sie sich auf der Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen. Cookies spielen eine wichtige Rolle. Ohne sie wäre das Surfen im Web oft frustrierend.


Nutzungsbedingungen

Datenschutzerklärung

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.